top of page

über unsere Siedlung

Leben am Hornbach

Seit anfangs 2021 ist die neue Siedlung am Hornbach nach und nach bezogen worden. 127 Wohnungen und Gewerberäume wurden von der Stadt hier gebaut. Im Vorfeld des Baukredits und während der Bauphase wurde viel und kontrovers über unsere Siedlung diskutiert. Konservative Ablehnung gegen "Billigwohnungen im Seefeld" trafen auf grossen Bedarf für junge Familien und Geringverdiener.

Wir sind froh, hier leben zu dürfen. 70 Familienwohnungen, einige Ältere und Singles, Grosswohnung für Alters-WG und eine Gruppe Menschen mit Handicap sowie ein Kulturcafe und Gewerberäume sind fast alle belegt. Der Austausch unter den Bewohner:innen und das Mitnehmen von denen, die noch nicht überall so aktiv dabei sind, ermöglicht unser Verein.  Hier ein paar

Impressionen - ein Grund als Bewohner:in Mitglied zu werden. 

IMG_1545_edited.jpg

Nachbarschaft

Direkt neben uns liegt die HEIMAT (Heimatstrasse) mit netten Nachbarn. Obwohl wir ein grosser gelber Klotz sind, integrieren wir uns gerne in das Quartier und den kleinen Schwatz über 'd Gass mit allen Nachbarn. 

Der breite grüne Streifen wird ab nä. Jahr von uns fürs gemeinsame Gärtnern genutzt und soll Bewohner*innen, Nachbarn und Kindern ein bewusst erlebtes Umfeld bieten.  Vielleicht können wir die Heimat etwas kombinieren? 

Wohnen am See und Bach

Ja, es ist ein Privileg, direkt am Zürisee wohnen zu dürfen. Bei der Vergabe der Wohnungen spielten aber nicht eine Parteizugehörigkeit oder persönliche Beziehungen eine Rolle. Es wurde verlost und auf besondere Bedürfnisse wie von Menschen mit Handicap oder anderen Bedürfnissen Rücksicht genommen. Viele unserer Bewohner:innen sind übrigens Lehrer*innen, Arbeiten im Quartierhof Weinegg oder in gemeinnützigen Organisationen. Auch Mitglieder des Quartiervereins leben hier und engagieren sich für das Quartier Zürich 8008.

Bellerive-u-Suedtrakt-von-Chinagarten.jpg
207086813_3027614724187444_6066530739930759178_n.jpg

Gemeinschaft

Wie bei jeder grösseren Siedlung besteht eine grosse Chance darin, wenn man zugleich einzieht, sich gut kennenzulernen. Die vielen Kinder tun ihren Teil dazu.

Unser Gemeinschaftsraum wurde gleich von Anfang an
von einem Team - der ResiBar-Gruppe - bespielt. Die Nutzung für unsere Bewohner*innen erlaubt viele Aktivitäten. Für gastronomische Zwecke eröffnet in Kürze an der anderen Ecke gegenüber das Kulturcafe von WHIS.

bottom of page